Laos Weldbrant

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Fraktion: Republic Engineering Corporation


Mikosh.jpg
Laos Weldbrant (Pseudonym)
Rasse:
  • Mensch
Heimat:
  • Unbekannt
Geschlecht:
  • Männlich
Augenfarbe:
  • Gelb
Haarfarbe:
  • Gelb
Größe:
  • 1,90 Meter
Partei:
Posten:
  • Konzernleiter
Rang:
  • Chief Executive Officer


Laos Weldbrant ist ein Pseudonym, das der ehemalige Prince Admiral Mikosh zwischen den Jahren 19 und 22 n.E. annahm, um weitestgehend unerkannt seine Rückkehr in das politische und militärische Geschehen der Galaxis vorzubereiten.

Jahre nach seinem vermeintlichen Tod im Schlund eines schwarzen Loches vermutete niemand den gerissenen Strategen hinter den Friedensbemühungen eines talentierten Diplomaten, der Luke Skywalker maßgeblich dabei half, die zerstrittenen Fraktionen der Dritten Republik, der Hapaner, der Zahaliraner und der Yevethaner unter der Mediation der Jedi erstmals an einen Tisch zu bringen. Aus diesen Kooperationsverhandlungen erwuchs die sogenannte Große Opposition, ein koordinerter Zusammenschluss militärischer Operationen der einzelnen Gruppierungen, die sich vor allem gegen den gemeinsamen Feind das Galaktische Imperium und deren nahe Verbündete, die Chiss, das Imperium der Hand und den Corporate Sector richtete.

Mikoshs Ziel war es, das Imperium, welches ohnehin durch die Schlacht von Coruscant (21 n.E.) geschwächt war, weiter zurückzudrängen, und dabei die gesamte Galaxis in einen Krieg zu stürzen, damit niemand das langsame Erstarken des Neo Imperiums im Geheimen am Rande der Galaxis bemerkte.

Im Zuge dessen unterstützte er zunächst auch den aufstrebenden Geschäftsmann Ardant, unter dessen Leitung die Republic Engineering Corporation zu bemerkenswertem Erfolg gelangte und die Alliierten der Großen Opposition mit hochmodernen Waffen und Kriegsgerät versorgte. Als Ardant zunehmend eigenwilliger wurde und die Kriegstreiberei nicht mehr unterstützen wollte, ermordete Laos Weldbrant seinen Vorgänger heimtückisch und nahm durch geschickte Intrigen im Aufsichtsrat dessen Platz an der Konzernspitze ein.

Seine Maske ließ der geniale Strippenzieher schließlich zu ZI 261221 n.E. fallen, als eine Verbundflotte aus Schiffen der Dritten Republik und der REC den seit den Tagen des Vong-Shkaam-Krieges verschollenen Planeten Zonama Sekot entdeckte. Damit war der nächste Schritt seines Masterplans getan und die Galaxis musste sich ein noch viel größeres Übel einstellen...

Quellen