Korriban

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Galaxie < Outer Rim Cluster< Ziost Sektor< Horuset System< Korriban
Korriban.png Korribansys.jpg
Korriban
Astrografie Eigenschaften Gesellschaft
Region:

Outer Rim Cluster

Typ:

Vulkanischer Felsplanet

Spezies:

./.

Sektor:

Ziost Sektor

Temperatur:

-40 bis 50°C

Sprache:

./.

System:

Horuset System

Atmosphäre:

65% Stickstoff, 23,2% Sauerstoff

Funktion:

Hauptwelt des Dunklen Orden; Werftwelt

Monde:

Keine

Hydrosphäre:

max. 1,1% an der Planetenoberfläche

Regierung:

Dunkler Orden

Partei:

Der Dunkle Orden

Gelände:

Vorwiegend Ödland

Techniveau:

- nicht klassifiziert -

Einwohner:

circa 10.000

Tag:

28:00:00

Hauptimporte:

./.

Offizielle Infos: Jahr:

760 Tage

Hauptexporte:

./.


Planetare Informationen

Korriban gehört zu den Werftwelten des Dunklen Orden und wie alle Planeten mit bedeutsamen Einrichtungen dieser Art wird das System stark bewacht. Eine Maßnahme ist es hierbei, unerwünschten Besuch zunächst kampfunfähig zu machen, bevor Fragen gestellt werden.
Die im Orbit des Planeten befindliche Werft dient dem Dunklen Orden zur Produktion von Großkampfschiffen und dem Bau von Jägern. Besondere Verteidigungssysteme und eine Wachflotte sorgen für die Sicherheit dieser Einrichtung, da ein Verlust einen herben Rückschlag für die Expansionspolitik des Dunklen Ordens darstellen würde.

Geschichte

Vergangenheit

Das Tal der Dunklen Lords

Korriban spielt bereits seit mehreren Jahrtausenden eine zentrale Rolle in der Entstehung der Philosophie der Dunklen Seiten der Macht und der Geschichte ihrer Anhänger.
Vormals als Korriban bekannt (in anderen Sprachen auch Pesegam), ist der Planet die ursprüngliche Heimat der Rasse der Sith, welche um das Jahr 6.900 v.E. von einer Gruppe Dunkler Jedi unterworfen wurde, die sich im Zweiten Großen Schisma vom Orden der Jedi getrennt hatten. Die zu diesem Zeipunkt noch primitiv lebende Rasse der Sith zeigte die überraschende Fähigkeit, die Macht wahrnehmen zu können - und dies ohne Ausnahmen. Die Sith betrachteten die Dunklen Jedi aufgrund ihrer Wahrnehmung der Macht und deren Fähigkeiten als Götter und unterwarfen sich ihnen unmittelbar nach deren Ankunft. Dies legte den Grundstein für den später nach dem Namen der Einheimischen gegründeten Sith-Kult.

In den folgenden Jahrhunderten herrschten dutzende Lords der Sith über den Planeten, darunter namhafte Persönlichkeiten wie Exar Kun und Darth Revan, aber auch Anhänger der Dunklen Seite, die schnell wieder in Vergessenheit gerieten. Den bedeutendsten Figuren unter den Sithlords wurden im Tal der Dunklen Lords durch ihre Anhänger große Grabstätten errichtet, die neben dem Leichnam auch zahlreiche Geheimnisse wie Holocrone und Werke gesammelten Wissens enthielten. Nicht selten waren in den oft als Fallen konstruierten Grabmälern Personen solcher Macht beigesetzt, dass selbst nach ihrem Tod ihr Geist in den Mauern weiterexistierte. Dies ist mit ein Grund dafür, dass der Planeten vollständig von der Dunklen Seite der Macht durchdrungen ist - mit dem Tal der Dunklen Lords als Epizentrum.

Im Laufe der Äonen wechselten sich Zeiten der Blüte unter den Sithimperien mit Jahrzehnten, da Korriban brach jeden Lebens war, beständig ab; - ausgenommen der Fauna, die unter den rauhen Umweltbedingungen eine Vielzahl an aggressiven Kreaturen hervorgebracht hatte. Auch den Jedi gelang es zeitweilig, diesen Ort unter ihre Kontrolle zu bringen und sie plünderten das Tal der Dunklen Lords, wie auch andere Kultstätten wie Tempel und Bibliotheken.
Unter der Last beständiger Auseinandersetzungen hat neben der Architektur - viele der Gebäude sind verfallen und gleichen Ruinen - auch die Oberfläche Korribans gelitten, welche einem Beobachter wie ein Zeugnis einer nicht endenden Schlacht erscheinen kann.


"Die Sith haben Korriban vergessen… vorerst."
— Darth Kreia


Lange Zeit diente Korriban als Hauptsitz der Dunklen Bruderschaft, welche auf dem Planeten auch ihre Akademie unterhielt - ein imposantes Gebäude von beachtlicher Größe. Nach der Vernichtung der Bruderschaft durch Darth Bane geriet der Planet allerdings für viele Jahrhunderte in Vergessenheit, bis er in der Ära nach Palpatine wieder erwachen sollte. Die Aura der Dunklen Seite, die ihn umgibt, musste ihre Anhänger früher oder später wieder an diesen Ort ziehen.


Heute

Nach der Wiederentdeckung war der zunächst einzig interessante Ort auf diesem Planeten eine antike, außerirdische Ruine. Alle anderen Zeugnisse der einstigen Pracht Korribans waren im Sand und Staub begraben worden.

Der Tempel der Dunkelheit

Zweitweise war der Planet unter Kontrolle der Zahaliraner, welche jedoch vom Dunklen Orden wieder vertrieben wurden und der Korriban in Besitz genommen hat. Der Imperator des Galaktischen Imperiums erkannte die Annektierung an und sperrte Korriban für den Anflug durch imperiale Streitkräfte, wie auch für jeden zivilen Verkehr. Nur mit einer Sondergenehmigung war man offiziell autorisiert, sich dem Planeten zu nähern.
Mittlerweile wurde Korriban durch den Dunklen Orden und seine Diener, den Sith, im kleineren Umfang erneut besiedelt. Sämtliche Daten über Korriban sind allerdings geheim und erst ab Ebene des Oberkommandos der Streitkräfte zugänglich. Auf der Planetenoberfläche selbst befinden sich ausgedehnte Tempelanlagen, welche als Orte der Lehre für die Studien der Dunklen Seite dienen.

Die Herzstücke der Tempelanlagen sind der Tempel der Dunkelheit, der Sitz des Leiters des Dunklen Ordens und die Räumlichkeiten des Strategischen Lagezentrums.
Der Planet wird inzwischen so stark von den Energien der Dunklen Seite durchströmt, dass sich in den vereinsamten Tälern des aus Ödland bestehenden Planeten Machtmanifestationen bilden. Es ist schon desöfter vorgekommen, dass junge Schüler bei ihren Erkundungen auf einen einsamen Wanderer trafen, der ihnen Wissen und Macht jenseits des Vorstellbaren versprach. Nach mehreren Tagen wurden sie entweder nahe des Todes von anderen Schülern einsam und verlassen durch die Wüste irrend vorgefunden oder brutal von den einheimischen Tieren zerfleischt. Wer dieser einsame Wanderer ist, ist bis heute unbekannt.

Auch das Tal der Dunklen Lords wurde wiederentdeckt, jedoch nicht weiter angetastet. Als Prüfungsstätte, Ort der Meditation und auch Inspiration ist dieser Ort jedoch nach wie vor bei den Anhängern der Dunklen Seite sehr gefragt.
Und obwohl bereits zahlreiche Generationen versuchten, dem Tal und den Gräbern seine letzten Geheimnisse zu entlocken, gibt es immer noch immer verborgenes Wissen, das auf seine Entdeckung wartet.


historische Ereignisse

  • Zwischen ZI. 101015 n.E. und ZI. 141115 n.E.:
    Das 666. Kampfgeschwader reagierte auf einen Hilferuf von Korriban und führte eine massive Anlandung von Bodentruppen auf dem Planeten durch. Es kam zu schweren Gefechten mit Aufständischen auf Korriban, bei welchem sämtliche Aufständischen entweder getötet oder in imperiales Gewahrsam genommen wurden.
  • ZI. 210823 n.E.: Nachdem das Neo-Imperium den Planeten erfolgreich angegriffen hatte, waren Erste Jünger in den Tempel eingedrungen und erschufen einen Machtnexus. Während Einheiten des Dunklen Ordens, das 76. Kampfgeschwader und das 1. Jagdgeschwader die Raumeinheiten bekämpften, gelang des den Lords und Ladys unter der Führung von Darth Marae den Machtnexus zu versiegeln.