Revenant

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Großkampfschiffe des Neo Imperiums


Flagship Revenant.jpg
Revenant
Technische Daten:
Abkürzung:
  • REV
Produktion:
Bezeichnung:
  • Flagship Revenant
Typ:
  • Kommandoschiff
Maßstab:
  • Sternenzerstörer
Länge:
  • ca. 1600 Meter
Besatzung:
  • unbekannt
Rumpfcrew:
  • unbekannt
Frachtkapazität:
  • unbekannt
Vorräte:
  • unbekannt
Hyperantriebsmultiplikator:
  • unbekannt
Reserveantrieb:
  • unbekannt
Navigationscomputer:
  • unbekannt
Geschwindigkeit:
  • unbekannt
Rumpfstärke:
  • unbekannt
Schilde:
  • unbekannt
Die Bewaffnung:
Bewaffnung:
  • unbekannt
Jägerkapazität:
  • unbekannt
Bodentruppen:
Sonstige Daten:
Weitere Einheiten:
  • unbekannt
In Serienproduktion:
  • Nein
Preis:
  • Nicht frei verkäuflich


Die "Revenant" ist das Flaggschiff des ehemaligen Prince Admiral Tal'dar Mikosh, welche ihm schon zu Zeiten des imperialen Bürgerkriegs als Kommandoschiff seiner Splittergruppe diente, auch wenn sie damals noch unter einem anderem Namen lief. An Bord ihrer Brücke erlitt der Kommandant auch seine bisher größte Niederlage, als er nach langer Hatz durch die ISD III Predator an den Rand eines Schwarzen Loches getrieben wurde. Als der Kampf schon fast verloren schien, befahl Mikosh in einem letzten Akt der Verzweiflung den Sprung in den Abgrund, nicht ohne dem damaligen Kommandanten der Predator Vice Admiral Bradly Rückkehr und Rache zu schwören. Dies schien das Ende von Mikosh und seines Schiffes.

Doch über 10 Jahre später tauchte die Revenant wieder in der bekannten Galaxie auf, auch wenn sie zunächst nur sporadisch in entfernten Randgebieten gesichtet wurde, weshalb man sie lange Zeit für ein Geisterschiff und Hirngespinst großmäuliger Frachterkapitäne hielt - ein Ruf, an dem auch die bizarre Erscheinung des Schiffes einen erheblichen Anteil leistete.

Ehemals ein Standard-Imperator-Class II Star Destroyer des Imperiums, sieht man der Hülle der Revenant die Spuren zahlreicher Gefechte an. An diversen Stellen scheint sie aufgerissen, einige Decks gar aufgegeben worden zu sein, während andere wiederum mit Ersatzteilen aus ausgeschlachteten Körpern anderer Schiffe verstärkt wurden. So wirkt sie heute fast wie ein Patchwork verschiedenster Schiffsklassen, die sich um die klassische Form eines ramponierten Sternenzerstörers gliedern.

Doch der marode Eindruck mag täuschen, denn die Revenant ist alles andere als wehrlos, wie sie mehrmals eindrucksvoll unter Beweis stellte. Tatsächlich scheinen ihre Schilde und Waffensysteme dem Technologie-Stand der bekannten Galaxis derart überlegen zu sein, dass sie sogar wesentlich größeren Schiffen wie etwa einem Super-Sternenzerstörer gewachsen ist.
Wie Tal'dar Mikosh an diese Technologie gelangte und warum sie in diesem Ausmaß scheinbar nur in seinem lange verschollenen Flaggschiff verbaut ist, ist nicht bekannt. Doch es wird gemunkelt, dass er dunkle Geheimnisse von der anderen Seite des Schwarzen Loches mitbrachte, die nicht nur seinen Verstand, sondern auch sein Schiff und seine Besatzung, die Lost Legion korrumpierten...


Auftritte

  • Zu ZI: 090121 n.E. sprang die Revenant mit einem Verband REC-Sternenzerstörer überraschend in ein unbekanntes, ehemals von Shkaam kontrolliertes System, in dem gerade die NCSD Overlord operierte. Das Flaggschiff der Chiss-Explorerflotte wurde ohne Vorwarnung unter Beschuss genommen und trotz seiner größenmäßigen Überlegenheit schon nach kurzem Kampf so schwer beschädigt, dass es auf dem namenlosen Planeten niederging. Niemand an Bord der Overlord überlebte den Absturz, doch kurz vorher konnte ein Notsignal an die Chiss-Flotte gesandt werden, um vor dem unbekannten Aggressor zu warnen, was in der Folge zur Schlacht um Csilla führte.
    Wie sich später bei Untersuchungen durch die Crew der DSD II Ensiferum herausstellen sollte, waren sowohl die Overlord, als auch die Revenant wohl an einem Artefakt aus einem alten Tempel der Shkaam interessiert, welches bei Eintreffen der imperialen Truppen jedoch bereits durch Mikosh's Lost Legion entwendet worden war.
  • Zu ZI: 261221 n.E. tauchte die Revenant in Begleitung mehrerer neo-imperialer Schlachtschiffe bei der Schlacht um Zonama Sekot auf und attackierte die republikanische Flotte mit vernichtendem Erfolg.

Quellen