Erste Armee

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Übersicht Imperiale Großverbände


Army3.png
1. Armee
Allgemeine Daten:
Hauptquartier:

Fort James Gherant, Corsin

Befehlshaber:

Lieutenant General JT Franken (seit 200618 n.E.)

Ehemalige Befehlshaber:
Armeestärke:

ca. 200.000 Soldaten

Bisherige Einsatzgebiete:

Koornacht Cluster


Die Erste Imperiale Armee ist Teil der Streitkräfte des Galaktischen Imperiums. Im Zuge der Reformation nahezu aller Teilstreitkräfte auf Geheiß Imperator Caston I., durchgeführt in den Jahren 15 und 16 nach der Ära Palpatine, erfuhren auch die Bodenstreitkräfte einen tief greifenden Wandel, aus dem zu Zeitindex 101115 nach Endor u.a. die Erste Armee hervorging. Um den entscheidenden Schlag gegen die, nach mehreren Jahren erneut erstarkten Yevethaner zu führen, schlossen sich die Erste Armee und die Zweite Flotte der Imperialen Streitkräfte zum Operationskommando Koornacht zusammen um den Koornacht Cluster ein für alle Mal unter imperiale Kontrolle zu zwingen. Erster Befehlshaber der neuen Armee war High General James Gherant, der die Armee als Stellvertretender Kommandeur des Operationskommandos Koornacht durch einen Großteil der Operation führte, ehe er im neunten Monat des Jahres 17 nach Endor in den Reservestab des Imperators wechselte. Als Nachfolger bestellte das Oberkommando der Streitkräfte den Dunklen Jedi Richard Mayer und gab zum ersten Mal seit langem die Geschicke eines Großkampfverbandes wieder in die Hände eines Mitglieds des Dunklen Ordens.


Aufstellung

Armeeführung

Oberbefehlshaber: Lieutenant General JT Franken
  • Generaladjutant des Oberbefehlshabers: Brigadier General Emilio Baker
Stellvertretender Oberbefehlshaber: General Cynthia Granger
Verbindungsoffizier des Oberkommandos der Streitkräfte: Captain Adol Lessent


Führungsstab
  • Stabsabteilungsleiter Ia (Stabschef): Lieutenant General Julius Claudius Corck
  • Stabsabteilungsleiter Ib (Quartiermeister): Colonel Luke Kelly
  • Stabsabteilungsleiter Ic (Feind/Abwehr): Brigadier General Barry Knight
  • Stabsabteilungsleiter II (Verwaltung): Lieutenant General Kate McLintock
  • Stabsabteilungsleiter III (Militärjustiz): Brigadier General Ronnie Drew
  • Stabsabteilungsleiter IV (Versorgung): Brigadier General John Sheahan


Gliederung

1. Corps

Die Divisionen des 1. Corps unterhalten alle je eigene Divisionsstützpunkte und können logistische und personelle Erfordernisse weitgehend autark bewältigen. Auf diese Weise kann eine wesentlich flexiblerere Operationsweise erreicht und zudem feste Militärpräsenz in imperialem Raum ausgeweitet werden um so der Wahrung von Ordnung und Frieden dienstbar zu sein. Die Divisionen des 1. Corps arbeiten zu meist über mehrere Einsatzgebiete verstreut und müssen nur im Notfall mit Kriegsgerät aus der Garnisonsbasis der 1. Armee ausgestattet werden. Die Corpsführung unterhält an sich keinen festen Stützpunkt, traditionellerweise befinden sich die entsprechenden Räumlichkeiten jedoch bei der dienstältesten Division der modernen Imperial Army, der 1. Division.

2. Division
4. Division
5. Division
12. Division


2. Corps

Das 2. Corps und seine Divisionen errichten keine eigenen Stützpunkte, sondern sind gemeinsam in der Garnison der 1. Imperialen Armee Fort James Gherant einquartiert. Neben dem finanziellen Aspekt nur eine zentrale Basis versorgen zu müssen, soll somit auch sichergestellt sein, dass die imperialen Zentralwelten bei Bedrohung von einem starken Truppenverband vor Ort beschützt werden können. Obwohl der Stützpunkt theoretisch das gesamte Corps fassen könnte, sind in der Regel höchstens zwei Divisionen vor Ort. Die Division im Außeneinsatz wird entsprechend ausgerüstet um schnell und hart zuschlagen zu können, verzichtet dazu jedoch auf die Gerätschaften um längerwierige Besatzungsposten zu errichten. Die heimatstationierten Divisionen dienen darüberhinaus als Unterstützung oder Notreserve für die verstreut operierenden Divisionen der Armee. Die 212. Division nimmt dabei eine Sonderstellung als primäre Forschungs- und Ausbildungsdivision ein. Neues Armygerät wird hier ebenso erprobt, wie neue Gefechtstaktiken und Aufklärungstechnologie. Ebenso geschehen hier die Spezialisierungsfortbildungen der Soldaten, so wie die vertiefende Ausbildung der feldbeförderten Offiziere. Der Corpskommandant ist zudem Kommandierender General der Corsin Verteidigung.

13. Division
17. Division
212. Division


113. Special Operations Division

Eigentlich eher auf Größe eines Regiments, ist die 113. Special Operations Division eine Division ehrenhalber. Soldaten dieser Division sind allesamt einsatzerfahrene und hochspezialisierte Elitesoldaten, die sich für besonders heikle Aufklärungseinsätze, verdeckte Operationen oder Aufträge des Nachrichtendienstes der 1. Armee verantwortlich zeichnen. Teilweise werden die Soldaten dazu auch temporär an andere Divisionen abkommandiert.

Hauptquartier & Flaggschiff

Garnisonswelt der 1. Imperialen Armee ist der Planet Corsin im Seswenna Sektor. Das Fort James Gherant, eine stark befestigte Festungsanlage nahe der Hauptstadt Arvenna, dient sowohl dem Führungststab der 1. Armee als Quartier, als auch als Heimatbasis des 2. Corps und der 113. Special Operations Division. Ein festgelegtes Kontingent des 2. Corps übernimmt daher auch den planetaren Schutzdienst und die Absicherung der Heimatbasis. Stützpunktkommandeur ist ansich der Oberbefehlshaber der 1. Armee. Der aktuelle Befehlshaber hat jedoch stattdessen seine Stellvertreterin General Cynthia Granger mit dieser Position betraut. Traditionsgemäß wird neben der Imperialen Flagge und der Flagge der 1. Armee aber dennoch das Generalsbanner von Dark Jedi Mayer gehisst, wenn General Granger als provisorischer Stützpunktkommandant in der Basis anwesend ist. Neben den Unterkünften, Verwaltungsgebäuden, Kommandoständen und den logistischen Gebäuden, befinden sich auch das Kriegsgerätslager der Armee, ein Forschungszentrum der Imperial Army, sowie diverse Ausbildungseinrichtungen auf dem Gelände von Fort James Gherant. Um die Festungsanlage hat sich eine kleinere Stadtansiedlung gebildet. Neben Unterkünften für Familienangehörige der hier Stationierten und Unterhaltungsangeboten, haben sich auch diverse Militärausstatter niedergelassen. Noch innerhalb der Festungsanlage befindet sich auch eine Manufaktur für schweres Kriegsgerät, die sich zwar in Privatbesiz befindet, jedoch vom Militär beschützt und überwacht wird. Die als Military City bezeichnete Ansiedlung wird von der 1. Armee unterhalten und daher ist auch ein bestellter Stabsoffizier für ihre Verwaltung verantwortlich.

TSD Tenebrae

Als mobiles Flaggschiff dient der 1. Armee ein Sternenzerstörer der Titan Klasse, der TSD Tenebrae. Wie sein Schwesternschiff, die Darkness weist auch die Tenebrae eine schwarze Hüllenfarbe auf, ist jedoch zusätzlich in mattem Blau der 1. Armee gehalten. Statt eines Kommandosessels verfügt die Hauptbrücke über einen schwebenden Sith-Meditationsthron, der jedoch auch alle technischen Komponenten eines üblichen Kommandosessels beinhaltet. Zudem enthält der Brückenturm eine Meditationskammer und eine persönliche Holobibliothek des Oberbefehlshabers. Der Flaggkonferenzraum ist in dunklen Tönen gehalten und wird von schlichter aber doch ausdrucksstarker Kunst der Dunklen Ordens und der Sith flankiert. Da Dark Jedi Mayer ein schlichtes und funktionsgemäßes Quartier im Brückenturm vorzog, wurde im doppeldeckigen Flaggoffiziersquartier stattdessen eine Operationsbasis für Bodeneinsätze eingerichtet, wo alle wichtigen Operationsdaten und Berichte von der Planetenoberfläche zusammenlaufen und bei Bedarf sofort über die Brücke mit den übrigen Trägerschiffen koordiniert werden können. So ist der Armeeführung auch unter schwierigen Operationsbedingungen auf dem Planeten ermöglicht, die Soldaten der Armee effizient aus der Entfernung zu koordinieren. Die Tenebrae verfügt zu diesem Zweck über ein erweitertes und verstärktes Kontingent an planetaren Überwachungssensoren und über erhöhte Transportkapazitäten an schwerem Armeegerät und Bodentruppen. Um den Platzbedarf zu kompensieren verzichtet das Flaggschiff dafür jedoch auf zwei Advance und eine Bomberstaffel. Der Energieaufwand für die verstärkten Sensoren und taktischen Gefechtsstände, sowie für einen optimierten Antrieb, schlägt sich in einer verminderten Waffenbestückung gegenüber regulären TSD Klassen nieder. Um den Schutz des Oberbefehlshabers und der Armeeführung zu gewährleisten wird diese geschwächte Schlagkraft durch ein starkes Eskortgeschwader ausgeglichen, dass jedoch primär auf die Verteidigung ausgelegt ist und sich nicht für ansonsten übliche Flotteneinsätze und nur bedingt für Angriffsschläge eignet.
Kommandant des Eskortgeschwaders Syntony of Aeon ist Admiral Alexander Lex, formell bleibt der Oberbefehl, wie bei allen Einrichtungen der 1. Armee jedoch bei deren Oberbefehlshaber. Flaggkommandant von Dark Jedi Mayer an Bord der Tenebrae ist Line Captain Dominico Marshall.

Da sich die Tenebrae aktuell noch im Fertigungsprozess befindet, übernimmt die Funktion des Flaggschiffes derzeit der ISD III Sky Crest.

Geschichte

bisher kein Eintrag

GINN Berichte

  • -