2. Offizier (Army)

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Posten des Imperiums


Zweiteroffizierarmy.jpg
Zweiter Offizier
Einsatzort:
  • Kommandostand
  • Schlachtfeld
Aufstiegsmöglichkeiten:
  • Sicherheitschef
  • Kommandierender Offizier
Spezialisierung:
  • abhängig vom zweiten Posten des Offiziers
min. Rang:
  • Sergeant
max. Rang:
  • General (für weitere Beförderungen ist ein OkdSt-Beschluss notwendig)
Aufgaben:
  • spezifische Aufgaben seines zweiten Postens
  • Unterstützung des Kommandierenden Offiziers bei der Planung von Einsätzen
  • unterstützt den Sicherheitschef bei der Koordination von Einsätzen und weiteren Führungsaufgaben
  • Bindeglied zwischen Offizieren und Soldaten
  • Vertretung des Sicherheitschefs
Ausrüstung:
  • Körperpanzerung, Helm
  • IMW, Granaten
  • weitere Ausrüstung ist situationsabhängig


Der Zweite Offizier (2O) ist meist ein junger Offizier, welcher das Handwerk einer militärischen Führungspersönlichkeit erlernen soll und auf seinen späteren Aufstieg zum Sicherheitschef vorbereitet wird. Jedoch hat der Zweite Offizier neben seiner Ausbildung weitere wichtige Aufgabenfelder zu erfüllen. Er unterstützt den Sicherheitschef bei sämtlichen Führungsaufgaben und befindet sich daher meist als zweiter Kommandant auf dem Schlachtfeld, wo er oftmals die Führung kleinerer Gruppen inne hat. Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich ist das Erarbeiten von Schicht- und Arbeitsplänen.

Aufgaben des Zweiten Offiziers

Bindeglied

Der Zweite Offizier stellt aufgrund seiner Position das sogenannte Bindeglied zwischen den Führungsoffizieren und den Soldaten dar. Er muss in der Lage sein, sich in die Bedürfnisse seiner Soldaten einfühlen zu können und einen jeden Soldaten möglichst gut kennen. Aufgrund der führenden Tätigkeiten der Offiziere ist der Zweite Offizier oftmals erster Ansprechpartner bei Problemen oder Wünschen der Soldaten. Dort kann der Zweite Offizier bereits vorab unterstützende Arbeit liefern und somit das Problem lösen, bevor es in der Befehlskette weitergegeben wird. Desweiteren ist er dafür zuständig, eigenhändig die Problematiken innerhalb der Einheit zu schlichten, die es zwischen Offizieren und Soldaten geben kann.

Einsatzplanung

Im Bereich der Einsatzplanung hat der Zweite Offizier meist nur unterstützende Funktionen, wird hingegen an der Ausführung oder gar der Leitung dieser wesentlich intensiver beteiligt. Er steht als beratendes Organ zur Verfügung und vertritt in der Einsatzplanung die eigenen Ansichten, um die Taktiken und Strategien der Führungsoffiziere zu optimieren. Aufgrund seiner jüngeren Dienstzeit als Offizier steht der Zweite Offizier jedoch selten in der direkten Verantwortung, da er in der Regel von einem ranghöheren Offizier begleitet wird. Sollte er jedoch die gesamte Leitung über einen Einsatz erhalten, so steht er in der vollen Verantwortung für seine Entscheidungen.

Vertretung

Der Zweite Offizier ist nach dem Sicherheitschef die wichtigste Führungskraft innerhalb einer Army-Einheit und damit allen Soldaten, abgesehen von den Führungsoffizieren, der eigenen Einheit vorgesetzt. Folglich vertritt der Zweite Offizier den Sicherheitschef, sollte dieser abwesend sein und im seltenen Fall selbst den Kommandierenden Offizier. In diesem Fall ist der Zweite Offizier mit allen Aufgaben und Pflichten betraut, die auch ein Sicherheitschef inne hat. Sollten sowohl der Sicherheitschef als auch der Kommandierende Offizier abwesend sein, so wird der Zweite Offizier kommissarisch zum Führungsoffizier der Einheit und vertritt die fehlenden Offiziere nach bestem Wissen und Gewissen.

Aufenthaltsort

Der Zweite Offizier befindet sich überwiegend auf dem Schlachtfeld, um die Soldaten in die Schlacht zu führen. Zudem führt er die Befehle des Kommandierenden Offiziers und die des Sicherheitschefs pflichtbewusst aus. Auf dem Schlachtfeld sorgt der Zweite Offizier für die Koordination der Soldaten und unterstützt den Sicherheitschef bei allen anfallenden Tätigkeiten. Aufgrund seines zweiten Postens hat der Zweite Offizier in der Regel auch weiterführende Aufgaben innerhalb der Truppe, wodurch eine permanente Abwesenheit vom Schlachtfeld kontraproduktiv wäre. Seltener hingegen findet man den Zweiten Offizier im Kommandostand, wobei er auch hier eine Anwesenheitsberechtigung hat und gegebenenfalls einen Einsatz koordiniert. Dem Zweiten Offizier steht ebenfalls ein Büro für administrative Arbeiten im Feldlager zu.

OOC Aufgaben des Zweiten Offiziers

Der Zweite Offizier übernimmt die Bewertung des Kommandanten nach der Mission, sollte der Sicherheitschef abwesend sein.
Zusätzlich dient er als Ansprechpartner bei Problemen und anderen Belangen.
Die Begrüßung neuer Truppmitglieder fällt ebenso in seinen Aufgabenbereich, wie die fachgerechte Betreuung dieser.


Quellen