Grutchin

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Waffen


< Boden- & Schiffspersonal der Vong


Grutchin.jpg
Grutchin
Technische Daten:
Loyalität:
  • Die Yuuzhan Vong
Bezeichnung:
  • Grutchin
Typ:
  • Raumschiff-Jäger
Größe:
  • 50 Zentimeter oder größer
Ausrüstung:
  • Säureabsondernde Fresswerkzeuge
  • organische Panzerung
Preis der Rüstung:
  • Nicht frei verkäuflich


Das Grutchin ist eine biologische Waffe der Yuuzhan Vong und ähnelt in seinem Äußeren, wie auch in seinem Verhalten, einer überdimensionierten Heuschrecke.

Beschreibung

Das Grutchin ist eine insektoide Spezies mit einem länglichen, schwarzen Körper und wird circa einen halben Meter groß. Kopf und Rücken des Grutchins sind stark gepanzert und auf dem Rücken befinden sich zwei Flügelpaare. Entgegen jeder physikalischen Erklärung, sind sie trotz des dort bestehenden Vakuums im freien Raum flugfähig. Es verfügt ebenfalls über drei Beinpaare, wovon die Hinterbeine besonders kräftig ausgeprägt sind. Desweiteren hat es zwei Fresswerkzeuge, Fühler und mehrere Augenpaare am Kopf. Die Fresswerkzeuge sondern eine säureähnliche Flüssigkeit ab, welcher kaum eine Substanz standhalten kann.

Das Grutchin tauchte das erste Mal schwarmartig bei einem Angriff der Yuuzhan Vong anlässlich eines Außeneinsatzes des MSD Mjölnir zu ZI 110315 n.E. auf.
Hierbei wurde von den Außenteams beobachtet, dass das Grutchin, sobald es mit einem Raumschiff oder anderen Substanzen in Berührung kam, unerbittlich und zerstörerisch mit dem Fressen begann. Das Grutchin nutzt die beiden Hinterbeine um sich an einem Raumschiff festzuhalten; die restlichen Rumpfgliedmaßen werden zum Fressen benutzt. Blasterwaffen und Explosivgeschosse erwiesen sich bei diesem Einsatz als völlig wirkungslos, jedoch gelang es Sicherheitsoffizieren einige Grutchins schwer am Bauch zu verletzen. Die Schlacht, die sich bei diesem Außeneinsatz durch den Angriff der Yuuzhan Vong und die Grutchins entwickelte, konnte schlussendlich nur durch eine gezielte Sprengung siegreich beendet werden.

Bei einem weiteren Außeneinsatz des MSD Mjölnir zu ZI 250315 n.E. gelang es ein Grutchin einzufangen und zu untersuchen. Dabei stellte sich heraus, dass das Grutchin eine eher primitive Schwarmkreatur der Yuuzhan Vong ist. Sein Name wurde anhand von Informationen des Imperialen Geheimdienstes ermittelt. Das Grutchin folgt ausschließlich seinem Fressinstinkt und lässt sich auch mithilfe modernster Beeinflussungsmethoden nicht steuern - Diese Spezies kann demnach als geistlos bezeichnet werden. Im Zuge der angestellten Untersuchungen bestätigte sich die Vermutung der leichten Verwundbarkeit des Bauches des Grutchins. Auch zeigte sich, dass das Grutchin besonders empfindlich auf elektrische Schläge reagiert.

Quellen: