Yun-Yuuzhan

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Die Yuuzhan Vong


Eine der unzähligen religiösen Darstellungen des Schöpfergottes Yun-Yuuzhan

Yun-Yuuzhan ist der Wandler aller Dinge, das Wesen der Ordnung. Ein Geschöpf reiner Energie der selbige kontrollieren kann und daher Kräfte besitzt, die den sterblichen Vong nur als Magie bekannt sind. Er ist ein allmächtiges Wesen mit allumfassendem Wissen. Seine Pläne sind verschlungen und umspannen Äonen. Sie sind zu unerklärlich und widersprüchlich, als dass ein Sterblicher sie nachvollziehen könnte. Er ist es, der die Schicksalsfäden der Vong zieht und damit das Schicksal des Universums bestimmt.
Er riss der Legende nach selbst seine Gliedmaßen ab und warf sie in den Hyperraum. Dadurch erschuf er, nach dem Glauben der Yuuzhan Vong, das Universum und die anderen Götter. Durch diesen Akt der Schöpfung seiner normalen Form beraubt, besitzt Yun-Yuuzhan keine feste Gestalt mehr. Er manifestiert sich normalerweise als schimmernde Wolke, deren Licht ständig die Farben wechselt. Allerdings belegen alte Schriften der Hohepriester, dass er sehr wohl in der Lage ist eine feste Form anzunehmen. Mal wird er mit Krallen, vogelartigen Schnäbeln oder sich endlos windenden Tentakeln beschrieben. Er verändert seine Form und Farbe und bildet groteske und verstörende Fratzen, mit denen er sein Gegenüber verspotten und in den Wahnsinn treiben kann.

Ein Nebel aus Energie in der Unendlichkeit des Raums - kann dies der Schöpfergott sein?

Nur wenige Vong hält er für würdig sich ihnen zu offenbaren und ihnen seine Befehle zu erteilen. Wenn sie ihn durch Opfergaben, meist ein Todesopfer Ungläubiger, um Rat und den rechten Weg der Erleuchtung anflehen, nimmt er, in Form reiner Energie, Besitz von einem „Sprachrohr“ und sendet diesem Visionen über eine mögliche, ungewisse Zukunft. Selbst die wenigen Vong, die in der Lage sind eine solche Begegnung zu überleben, benötigen Tage um sich von der Kraft der zügellosen Energie zu erholen.








Quellen