IAF Funker / Kartenleser

Aus Holopedia
(Weitergeleitet von Funker / Kartenleser)
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Boden und Schiffspersonal des Imperiums


< Posten des Imperiums


FKArmy.jpg
Funker / Kartenleser
Einsatzort:
  • Schlachtfeld
Aufstiegsmöglichkeiten:
  • reguläre Aufstiegsmöglichkeiten
min. Rang:
  • Lance Corporal
max. Rang:
  • High Colonel/Master Gunnery Sergeant
Aufgaben:
  • Fronteinsatz als Soldat
  • Übernahme des Funkverkehrs
  • Anfertigung und Auswertung von Kartenmaterial
  • Navigation durch das Gelände
  • Aufklärungsarbeit
Ausrüstung:
  • Körperpanzerung, Helm
  • IMW, Granaten
  • weitere Ausrüstung ist situationsabhängig


Der Funker / Kartenleser (FK) nimmt eine wichtige Schlüsselposition innerhalb einer IAF-Einheit ein. Er ist für die Abwicklung, Kontrolle und Überwachung des einheitsinternen und –externen Funkverkehrs zuständig, in dem er ständig Kontakt zum Kommandostand hält. Zusätzlich übernimmt der FK das Kartographieren unbekannter Gelände, führt die Einheit anhand von vorhandenem Kartenmaterial zum Ziel und berät die Offiziere bei der Planung von militärischen Manövern anhand gesammelter Informationen.

Ausbildung

Der Funker / Kartenleser kommt meist aus den Reihen der Soldaten und durchläuft zunächst einmal die gleiche Grundausbildung, wie der normale Army-Trooper. Wenn er sich eignet wird er von seinem Vorgesetzten zur Weiterbildung vorgeschlagen. Dabei erlernt er den sicheren Umgang mit Karte und Kompass, die Nutzung visueller Kartensysteme und das Berechnungssystem für Distanzen. Seine Sinne und seine Aufmerksamkeit für die Umgebung werden ebenso trainiert und geschärft. Zusätzlich erhält ein Funker / Kartenleser die nötigen Lehrgänge, die ihn für die Übernahme des Funkverkehrs befähigt. So erhält er Kenntnisse über Kommunikationsprotokolle, Anwendung und Reparatur von Feldkommunikatoren und Funktornistern, aber auch eine fachgerechte Ausbildung im Sprechfunkverkehr für interne und externe Kommunikation. Damit die Kommunikation sicher bleibt erhält er auch eine Ausbildung für das Chiffrieren und Dechiffrieren von Nachrichten.

Einsatz und Aufgaben

An vorderster Front auf den Schlachtfeldern ist der Funker / Kartenleser genauso präsent wie ein Trooper. Dort unterstützt er mit seinen allgemein militärischen Fähigkeiten und interagiert in den Gefechten genauso mit dem Feind, wie andere Truppenteile auch. Sein Hauptaugenmerk liegt allerdings eher in der Gebietsaufklärung und der Navigation durch das Terrain. So ist es seine Hauptaufgabe das Kartenmaterial zu nutzen, um die gesamte Einheit auf den richtigen Weg zu führen. Ebenso muss er alternative Wege finden, wenn die geplante Route nicht nutzbar ist. Er kartographiert die Umgebung und hält die Einheit bezüglich der Karte auf dem aktuellsten Stand, ebenso kann er feindliche Ziele und Stellungen auf der Karte markieren. Die Orientierung im Gelände bei nicht vorhandenem Kartenmaterial gehört ebenso in den Aufgabenbereich des FK. Nebenbei überwacht der FK den allgemeinen Funkverkehr der Einheit und stellt auf Kommando der Führungsoffiziere allerlei Funkkontakt her. Außerdem registriert er eingehende Funksprüche und leitet diese entsprechend weiter. Die Kommunikation stets aufrecht zu erhalten, ist sein Job.

Ausrüstung

Da der Funker / Kartenleser in erster Linie Soldat ist und an vorderster Front kämpft, ist er ebenfalls mit einem Körperpanzer und einer adäquaten Bewaffnung ausgestattet. Der Körperpanzer ist in der Regel in leichter oder mittlerer Konfiguration vorhanden, da eine schwere Rüstung bei der Erkundung fremden Terrains störend ist. Die ausgeteilte Bewaffnung regelt sich ganz nach dem Kernauftrag und Waffenkonfiguration der jeweiligen Army-Einheit, wobei man standardisiert ein IMW ausgibt. Zusätzlich ist der Funker / Kartenleser mit einem hochmodernen Kompass und klassischem Kartenmaterial ausgestattet, aber auch das HUD des Helmes besitzt eine Kartenkomponente. Je nach Auftragslage und Ausrüstungsstand ist der FK mit einem Funktornister auf dem Rücken ausgestattet oder nutzt die rüstungsinterne Kommunikation. Ein tragbarer Kommunikator darf natürlich auch nicht fehlen.


Quellen