AT RDP - All Terrain Rapid Deployment Pods

Aus Holopedia
(Weitergeleitet von AT-RDP)
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Jäger & Shuttles des Imperiums


CCT2.jpg
AT RDP - All Terrain Rapid Deployment Pods
Technische Daten:
Produktion:
  • Sienar Fleet Systems
Bezeichnung:
  • AT RDP - All Terrain Rapid Deployment Pods
Typ:
  • Landekapsel
Maßstab:
  • Raumjäger
Länge:
  • 70 Meter
Passagiere:
Frachtkapazität:
Geschwindigkeit in der Atmosphäre:
  • maximal 600 km/h
Rumpfstärke:
  • 35 RU
Schilde:
  • keine
Die Bewaffnung:
Bewaffnung:
  • keine
Zusatzsysteme:
  • Trägheitsdämpfer
  • Manövrierdüsen
Sonstige Daten:
In Serienproduktion:
  • Ja
Preis:
  • 150.000 Credits (neu)


Die All Terrain Rapid Deployment Pods, oder kurz AT-RDP, sind speziell für die Army entwickelte Abwurfkapseln, die aktuell auf dem Conqueror-Class Trägerschiff eingesetzt werden.
Diese großen, 37x70x40 Meter messenden Kapseln dienen dazu, große Mengen imperialer Soldaten in relativ kurzer Zeit in einem Krisengebiet anzulanden. Neben den 160 Bodentruppen kann eine AT-RDP zusätzliches Material und auch kleinere Bodenfahrzeuge, wie etwa den AT-PT oder Speederbikes, aufnehmen.
Nachdem die Kapseln bemannt wurden, werden sie vom Träger abgestoßen und steuern das ihnen zugewiesene Zielgebiet an. Nach dem Eintritt in die Atmosphäre bremsen sie ihren Fall kontrolliert ab und landen die Truppen an. Die Brennstoffvorräte einer Kapsel reichen allerdings nur für eine Zündung der Triebwerke, sodass ein erneutes Verlegen der Kapsel nicht möglich ist.

Die Kapseln sind funktionell aufgebaut, bieten aber dennoch viele Möglichkeiten, um den Kampf am Boden zu vereinfachen. Während die unteren Ebenen dem Verstauen von Kriegsgerät, Munition und Vorräten dienen, ist die oberste Ebene ein Beispiel für imperiale Multifunktionalität. Da die Kapseln dazu ausgelegt sind, nach dem Abwurf längere Zeit als Übergangsbasis am Einsatzort zu verbleiben, kann die oberste Ebene mit verschiedenen, modular aufgebauten Einrichtungen versehen werden. Die meisten der 90 AT-RDP eines Trägers beherbergen Wohn- und Aufenthaltsräume für die Soldaten, etwa 20% der Kapseln hingegen sind mit verschiedenen Einrichtungen versehen, wie zum Beispiel:

  • Notlazarette
  • Arrestzellen
  • Kommando- und Kontrollräume
  • Lagerräume für spezielle Waffen und Munition

Die Wohnräume der Kapseln werden oftmals auch von den Soldaten an Bord des Trägers genutzt, wenn sich die AT-RDP noch an ihren Aufhängungen befinden. Damit versuchen sie, den knappen Raum an Bord des Schiffes optimal auszunutzen.
Diese Multifunktionalität macht die Kapseln extrem kostenintensiv, sodass das Imperium, im Gegensatz zur AT-ST Landekapsel, stets eine Bergung nach dem Einsatz favorisiert. Diese wird durch spezielle Bergeschiffe oder Frachtshuttles durchgeführt, welche die Kapseln mit ihren Traktorstrahlen zurück zum Träger schleppen. Da eine solche Aktion nur nach Beendigung der Kampfhandlungen möglich ist, kann ein Conqueror-Träger oftmals nur eine einzige Landeoperation pro Einsatz durchführen, bevor er wieder neu beladen werden muss.

Quellen