Victory-Class III Star Destroyer

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Großkampfschiffe des Imperiums


Vsd3.jpg
Victory-Class III Star Destroyer
Technische Daten:
Abkürzung:
  • VSD III
Produktion:
  • Rendili StarDrive
Bezeichnung:
  • Victory-Class III Star Destroyer
Typ:
  • Sternenzerstörer
Maßstab:
  • Sternenschiff
Länge:
  • 1.000 Meter
Besatzung:
  • 2.300 (davon +400 Offiziere) +80 Gunner
Rumpfcrew:
  • 1.100
Frachtkapazität:
  • 7.500 metrische Tonnen
Vorräte:
  • 4 Jahre
Hyperantriebsmultiplikator:
  • x1
Reserveantrieb:
  • x15
Navigationscomputer:
  • Ja
Geschwindigkeit:
  • 40 MGLT (max. 50 MGLT)
Rumpfstärke:
  • 1.600 RU
Schilde:
  • 3.500 SBD
Die Bewaffnung:
Bewaffnung:
  • 8 Vierlingsturbolasertürme (Feuerbereich: 5 Backbord, 5 Steuerbord)
  • 15 Zwillingsturbolasertürme (Feuerbereich: 5 Bug, 5 Backbord, 5 Steuerbord)
  • 60 Concussion Missile Werfer (Feuerbereich: 20 Bug, 20 Backbord, 15 Steuerbord, 15 Heck; unter dem Rumpf angebracht und aus- sowie einfahrbar)
  • 10 Tractor Beam Projectoren (Feuerbereich: 6 Bug, 2 Backbord, 2 Steuerbord)
Jägerkapazität:
  • 1 Avalance - Jäger Staffel (12 Jäger)
  • 1 Avalance - Jäger Staffel (12 Jäger)
  • 1 Avalance - Aufklärer/Bomber Staffel (12 Jäger))
Bodentruppen:
  • 1 Armydivision + Unterstützungspersonal + inklusive aller gängigen Fahrzeuge
Sonstige Daten:
Weitere Einheiten:
  • 8 Lambda-Class Shuttle
  • 8 Sentinel-Class Transporter
In Serienproduktion:
  • Ja
Preis:
  • Nicht frei verkäuflich


Mit der Reform der Army wurde klar, dass ein Schiff fehlte, das in Zeiten in denen das Imperium an vielen Fronten zugleich kämpft in der Lage ist, große Verbände schnell zu verschiedenen Brennpunkten transportieren zu können. Ähnlich den Angriffsschiffen der Acclamator - Klasse sollte dieses neue Schiff in der Lage sein, einen Atmosphärenflug durchzuführen und gegebenenfalls zu landen. Aus diesem Grund waren Geschwindigkeit und Ladekapazität klar Bewaffnung und Panzerung vorzuziehen. Schlussendlich musste das Schiff mit modernster Technik ausgestattet werden, also mehr automatisierte Systeme und weniger Besatzung, um den Forderungen nach Ladekapazität gerecht zu werden.

Der Victory-Klasse III Sternzerstörer ist jenes atmosphärentaugliche Großraumschiff, welches für den Zweck des planetaren Bombardements und der Invasion entwickelt wurde. Diese Schiffe sind dank ihrer starken Repulsorgeneratoren dazu geeignet, in Atmosphären einzudringen und eine planetare Invasion zu unterstützen bzw. einzuleiten. Die Bewaffnung wurde stark abgeschwächt. Einzig unter dem Rumpf befindliche, ausfahrbare Werfer wurden in ausreichender Anzahl installiert, um eine Bodeninvasion sinnvoll unterstützen zu können. Die zwei Hangarbuchten des Schiffes werden zum Schutz vor feindlichem Feuer bei Landeoperationen von starken Deflektorschilden geschützt.

Der VSD 3 wird in den meisten Fällen nur für die Army eingesetzt kann aber auch zur Not für den Kampf im Weltraum eingesetzt werden. Heutzutage besitzt jede Armydivision einen VSD 3 der sie von Zielort zu Zielort bringt und die Möglichkeit bietet vor feindlichen Attacken, vor allem beim Transport zum Planeten, die Einsatztruppen bestens zu schützen. Der Divisionskommandant verfügt komplett über den VSD 3 und entscheidet wie dieser eingesetzt werden kann. Der VSD 3 dient also als mobile Raumbasis für die Division, hier ruhen sich die Soldaten aus, hier befinden sich hochmoderne Krankenstationen und Werkstätte um beschädigte Fahrzeuge wieder zu reparieren.

Quellen