Tiska Dasyr

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Spielercharaktere


Tiska01.jpg
Tiska Dasyr
Rasse:
  • Togorianerin
Geschlecht:
  • weiblich
Heimatplanet:
Augenfarbe:
  • blau
Haarfarbe:
  • schwarz/weiß
Größe:
  • 2,00 m
Gewicht:
  • 100 kg
Eltern:
  • Mutter: Shira Dasyr, Händlerin in Caross, Togorias Hauptstadt
  • Vater: Jashuk Dasyr, Jäger auf Togoria
Geschwister:
  • keine bekannten
Familienstatus:
  • ledig
Kinder:
  • keine
Medizinische Einträge:
Psychologische Einträge:
Online Akte:
Akte abrufen:


Lebenslauf:

AKTENANHÄNGE UND BISHERIGER VERLAUF

Werdegang: Zu ZI 141110 n.E. wurde sie nach erfolgreicher Bewerbung als Kanonier auf den VCC Agonizer versetzt. Sie verblieb auf dem VCC Agonizer, bis sie zu ZI 120212 n.E. zum Master Petty Officer befördert wurde. Während des Bürgerkriegs wurde der neuer kommandierender Offizier, der damalige Vice Admiral Kincaid, eingesetzt . Nach einem harten Gefecht zog sich der stark angeschlagene VCC Agonizer zu einem geheimen Flottenstützpunk zurück und die Crew übernahm das Kommando über den MSD Mjölnir. Zu ZI 010312 n.E. nahm sie die Herausforderung an und bewarb sich als Zweiter Offizier und Fahrzeugspezialistin bei der 3. Armyeinheit „Stormangels“, ihre Bewerbung wurde akzeptiert und so wechselte sie den Posten und die Laufbahn. Nach einigen turbulenten Monaten legte sie Offizierspatent und Posten bei der Army aufgrund zu starker Differenzen mit ihrem damaligen Kommandanten, Major General Corades, nieder und wechselte zu ZI 120712 n.E. auf den ASD Chronos als Navigator. Dort erhielt sie sehr schnell das Leistungsabzeichen der Chronos und wurde zu ZI 080413 n.E. zum Chief Warrant Officer befördert. Zu ZI 140513 n.E. bewarb sie sich erfolgreich auf den Posten des Zweiten Offiziers, als Rear Admiral Hollbal das Kommando an Commodore Sen'liin abgab. Kurze Zeit später wurde sie zu ZI 071113 n.E. Erster Offizier, nachdem ihr Vorgänger, Commander Baxter, zurückgetreten war.

BEFÖRDERUNGEN UND AUSZEICHNUNGEN IN DER KARRIERELAUFBAHN ANGEHÄNGT HOLOGRAPHISCHE AUSZEICHNUNGEN ENTNEHMEN SIE DER HOLONET-AKTE

Geschichte: Tiska wurde auf Togoria in Caross geboren und wuchs dort bei ihrer Mutter Shira auf. Ihren Vater Jashuk sah sie nur für ein paar Wochen im Jahr. Als sie das heiratsfähige Alter (16) erreichte, beschloss sie, nicht zu heiraten und Togoria zu verlassen. Nachdem sie drei Jahre im Universum umhergezogen war und dabei vieles gelernt hatte, heuerte sie auf einem Frachter an. Ihr gefiel diese Arbeit. Zu Zeitindex 101010 n.E. flog der Frachter mit einem kleineren Konvoi, als plötzlich Piraten den Konvoi angriffen, die Eskorte wurde schnell aufgerieben und die Piraten enterten den Frachter. Tiska kämpfte mit der restlichen Crew verbissen um jeden Meter; kurz bevor die Piraten den Kampf gewonnen hätten, enterten zu Hilfe eilende imperiale Einheiten den Frachter und überwältigten die überraschten Piraten. Tiska wurde mit der restlichen überlebenden Crew auf einen nahe liegenden imperialen Planeten gebracht, ihre Freunde waren größtenteils tot und der Frachter verloren. Nach einigen Wochen Perspektivlosigkeit kam sie zu dem Entschluss, sich bei der imperialen Navy zu bewerben. Sie wurde angenommen und als Kanonier eingesetzt, der Posten sprach ihr sehr zu, da sie schon immer die Brücken der Schiffe und die Arbeit dort bevorzugte. Während des Bürgerkriegs hielt sie stets treu zu ihrem Kommandierenden Offizier, bis sie zur Army wechselte Dort erlebte sie Rassen- und Frauenfeindlichkeit, griff zu stark durch, was zu Problemen mit den ihr unterstellten Soldaten führte. Trotz Besserungen ihrerseits stieß sie weiterhin nur auf Ablehnung und Respektlosigkeit, was sie nach mehreren Monaten dazu brachte, wieder zur Navy zu wechseln. Auf der Chronos wurden ihr wieder Respekt und würdige Bedingungen gegeben, so dass sie sich sehr schnell auf dem Schiff heimisch fühlte und ihre Loyalität zum Kommandierenden Offizier wiederfand, zudem diente sie wieder auf der Brücke, was ebenfalls ihre Grundstimmung anhob. Diese Gemütsverbesserung führte dazu, dass sie sich, als sich die Gelegenheit bot, erneut als Zweiter Offizier bewarb, diesmal auf der Chronos, und aufgrund ihrer guten Leistungen erhielt sie den Posten. Sie war kaum ein halbes Jahr Zweiter Offizier, als sich die Gelegenheit zeigte, Erster Offizier zu werden, diese ergriff sie ebenfalls erfolgreich. Nach einem für sie erfolgreichen Jahr, harten Schlachten und wilden Kämpfen, wurden ihre Leistungen erneut gewürdigt und man erhob sie in die Admiralitätslaufbahn, was sie sehr stolz machte.

Zwei ereignisreiche Jahre vergingen, Tiska ging ganz in ihrer Arbeit auf und hatte kaum Zeit für ein Privatleben. Sie lernte weiterhin sehr viel von ihrem Kommandierenden Offizier Vice Admiral Sen'liin, insbesondere über Raum- und Bodengefechtstaktiken, aber auch über das Führen eines Schiffes und Geschwaders.
Ihre Hingabe für den Dienst und Loyalität blieb nicht unbemerkt und so bekam sie nicht nur das Kommando über den ISD III Legatus, sondern auch noch über das gesamte 214. Schwere Kampfgeschwader. Mit Stolz und Freude trat sie diesen Posten an.


Medizinische Daten:

Aufgrund ihrer Herkunft ist sie sehr muskulös und verfügt über spitze Zähne und ausfahrbare scharfe Klauen. Sie lernte erst sehr spät schwimmen, kann es aber inzwischen. Wie alle Togorianer kommt sie mit Kälte besser zurecht als mit Hitze. Ihre Ernährung besteht nur aus frischem Fleisch, was sie sich am liebsten selbst erjagt, aber zur Not kann sie auch gekochtes essen, allerdings benötigt sie dann nach einigen Tagen Taurininjektionen.

Psychologisches Gutachten:

Tiska ist für eine Togorianerin sehr ruhig, ebenfalls untypisch für ihr Volk ist sie loyal und gehorsam. Aufgrund ihrer Geschichte kommt sie zudem gut mit der Enge von Raumschiffen aus. Sie lernte schnell, die menschlichen Gebräuche und Gebärden zu verstehen und meistens richtig zu interpretieren. Sie lernte zudem, Kleidung zu tragen, beim Essen Geschirr zu benutzen und überwiegend auf zwei Beinen zu laufen. Während ihrer imperialen Ausbildung und ihres Dienstes lernte sie zudem, mit den Steuerungs- und Waffenkontrollen der meisten Schiffe umzugehen. Ihre Ausbildung in TIE-Jägern verlief problematisch, da sie zu groß für die Standard-Pilotenmontur und Cockpits ist, und wurde nach kurzer Zeit erfolglos abgebrochen, dennoch kann sie Jäger mit entsprechend großen Cockpit fliegen, falls es sein muss.

Zusätzliche Informationen

ZI: 130416 n.E. veröffentlichte die GINN ein Portrait über Tiska Dasyr, in dessen Anschluss sie sich für ein Interview zur Verfügung stellte.