Schlacht von Nirauan

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Galaktische Ereignisse


Nirauan.jpg
Vernichtung von Nirauan
Merkmal:
  • Raumschlacht
Konflikt:
  • Angriff des Neo Imperiums
Datum:
  • 261221 n.E.
Ort:
Ausgang:
  • Zerschlagung des Imperium der Hand
  • Zerstörung des Planeten Nirauan
Fraktionen:
Anführer:
  • Voss Parck
Streitkräfte:
  • Flotte des Imperiums der Hand
Verluste:
  • einige Jäger

fast vollständige Vernichtung

Ereignisse die zur Schlacht führten:
Ereignisse:


Hier am Rand der bekannten Galaxie wollte das Neo Imperium seinen ersten Schlag landen und wichtige Artefakte finden, die Dr. Senoj ausgegraben hatte. Letztendlich endete hier das Experiment eines Imperiums der Güte und Kooperation.

Zusammenfassung

Vor der Schlacht war das Imperium der Hand durch einen Aufstand von Teilen des Militär bereits geschwächt und musste sich gegen Verräter und Gefahren von Außen bewähren. SO befand sich die Flotte der Aufständischen unter dem selbst ernannten Fleet Admiral Solus auf dem Weg zur HAuptwelt des Imperiums der Hand. Voss Parck, Anführer der Hand, hatte eine Verteidigung organisiert und mit den restlichen Flotteneinheiten und stationären Verteidigungsanlagen eine veritable Stellung gegen die Verräter aufbauen können. Solus' Truppen und das Imperium der Hand lieferten sich eine harte Schlacht, die durch die Hartnäckigkeit den Feind zu vernichten gekennzeichnet war. Das Kriegsglück wogte hin und her, während tausende Raumsoldaten den Heldentod starben. Jäger beider Seiten explodierten, zerschellen oder hörten einfach auf zu existieren, während die großen Schiffe Salve um Salve aufeinander feuerten.

Unbehelligt davon macht der Professor Anaidni Senoj die Entdeckung seines Lebens. Er fand eine uralte Plastik, die eine bis dahin unbekannte Religion zeigte: einen weltengroßen Mond, der sich von der Macht ernährt und der Machtsensible Wesen aussaugen konnte, wie ein Kleinkind eine Trinkpackung. Der Professor und sein Team sicherten den Fund und dokumentierten alles.

In diesem Moment tauchte eine dritte Gruppe von Kampfschiffen im System auf: das Neo-Imperium unter Admiral Skrein war gekommen um der Hand den Todesstoß zu versetzen und insgeheim den Fund von Professor Senoj zu stehlen.

Die neuen Angreifer gingen ohne ein Zögern auf die beiden Konfliktparteien los und griffen die Truppen der Hand und die der Verräter gleichzeitig an. Tatsächlich konnten die Angreifer die Kontrahenten versöhnen und, zumindest für kurze Zeit, gegen den gemeinsamen Feind kämpfen lassen. Die verzweifelte Abwehr schen zu funktionieren. Die Neo Imperialen wurden zurückgedrängt und mussten sich aus dem hohen Orbit des Planeten zurückziehen.

Doch der Neo Imperator hatte das Manöver vorhergesehen und Skrein angewiesen sich schlagen zu lassen. Im Moment des Triumphes erschien eine neue Figur im galaktischen Spiel um die Macht: Der Weltenverschlinger oder Killermond. Eine monströse Entität, welche die GRöße eines kleinen Mondes hatte. Die Auswirkungen waren verheerend. Der WEltenverschlinger ließ, allein durch seine Anwesenheit, Machtbegabte Wesen verrückt werden und Amok laufen.

Dies geschah auch bei dem Ausgrabungsteam von Professor Senoj. Ein Jedi, der das Team begleitet hatte, begann damit wahllos Teammitglieder und die Mitglieder des Evakuierungsteams zu töten. Einigen wenigen gelang es gerade so ein Sturmshuttle zu besteigen und zu entkommen.

Währenddessen herrschte im Raum eine gespenstische Waffenruhe; Die Neo Imperialen zogen sich zurück und kämften nicht, während Hand und Selos' Truppen unschlüssig waren, was zu tun sei. Doch der Weltenverschlinger nahm ihnen die Entscheidung ab. Innerhalb kurzer Zeit wuchsen Tentakel aus der Oberfläche des Planeten und peitschen durch das All. Alles in ihrem Weg wurde zerschmetter, auch der Planet Nirauan. Unbeschreibliche Panik muss auf dem Planeten geherrscht haben, als die Erde bebte und sich auftat und die Atmosphäre ins All entwich.

Voller Panik versuchten alle, die sich in einem Raumschiff befanden zu fliehen und der unbarmherzigen Gewalt zu entkommen. Doch nur wenige Schiffe konnten den Tentakeln des Killermondes entkommen, unter anderem das Sturmshuttle mit Professor Senojs Forschungsergebnissen.

Erst Wochen später sollte die Galaxis von dem Unglück, das Nirauan widerfahren war, erfahren

Bericht der Imperialen Aufklärung über die Zerstörung Nirauans.

der Führung der Dritten Republik nach der Vernichtung
der Imperialen

(Online RS, Filor)