Rebecca Carter

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


< Spielercharaktere


Rebecca Carter.jpg
Rebecca "Braveheart" Carter
Rasse:
  • Mensch
Geburtsdatum:
  • 270605 n.E.
Geschlecht:
  • weiblich
Heimatplanet:
Augenfarbe:
  • eisblau
Haarfarbe:
  • blond
Größe:
  • 1,73 m
Gewicht:
  • 58 kg
Eltern:
  • Mutter: verschollen
  • Vater: Ridge Carter, Schmuggler und Spieler
Geschwister:
  • keine
Familienstatus:
Kinder:
  • keine
Psychologische Einträge:
Besondere Merkmale:
  • trägt einen roten Skorpion auf ihrem linken Schulterblatt
Online Akte:
Akte abrufen:


Biographie

Das Leben vor der Navy

Rebecca wurde auf Balmorra geboren, wo sie die ersten 12 Monate nach ihrer Geburt aufwuchs. Als ihre Mutter, die zu dem Zeitpunkt zur Imperialen Army gehörte, aus einem Kampfeinsatz nicht mehr zurückkam, wurde sie offiziell als vermisst erklärt. Ridge Carter hielt daraufhin nichts mehr auf dem Planeten und verließ schließlich mit seiner einjährigen Tochter Balmorra. Da Rebeccas Vater als Schmuggler und Spieler für das Huttenkartell arbeitete, endete die Reise schließlich auf dem Wüstenplanet Tatooine, wo Becky mit zwielichtigen Personen in Kontakt kam. Auch wenn das Leben als Tochter eines Spielers und Schmugglers zeitweise aufregend war, wusste Rebecca bereits im Alter von 13 Jahren, dass sie auf Tatooine nicht alt werden wollte.

Es vergingen weitere drei Jahre und der Wunsch von diesen verdammten Planeten herunterzukommen wurde für sie immer stärker. Im Jahre 22 nach Endor traf sie auf einen kleinen imperialen Trupp, wo sie die Chance wahrnahm und sich freiwillig bei der Imperialen Navy einschrieb. Einige Tage später war es endlich soweit und Rebecca wurde mit einigen anderen Rekruten nach Regret geflogen, wo sie die Ausbildung als Jägerpilot begann.

Die Zeit in Regret

Im Ausbildungszentrum erkannten die Ausbilder bereits in den ersten Wochen, dass Rebeccas Fähigkeiten im Fliegen und bei den simulierten Jägereinsätzen lagen, so dass sie nach der Grundausbildung zu den angehenden Jägerpiloten kam, wo die harte Ausbildung mit vielen weiteren Simulationen fortgeführt wurde. Nachdem sie die theoretische Prüfung absolviert hatte, steht sie nun nach den letzten harten Wochen vor ihrer praktischen Prüfung, um so ihre Ausbildung als Jägerpilotin zu beenden.

Das Leben auf der TSD Darkness

Nachdem Rebecca ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste in Regret beendet hatte, wurde sie als neue Jägerpilotin auf die TSD Darkness versetzt. Bereits in den ersten Wochen lernte sie bei einem Training die LSO Aurilya n‘ha Aurora kennen, als Rebecca sie zu einem Zweikampf herausforderte. Die junge Pilotin verlor zwar den Kampf, doch erkannte Aurilya und Clarice gleich, dass Rebecca Talent im Kampf besaß, so dass sie nach ihrem Dienst das Angebot von beiden annahm und die Ausbildung zum Sicherheitsoffizier auf der Darkness absolvierte.

Inzwischen waren schon vier Monate vergangen und als auch diese Ausbildung beendet war, erkannte die Pilotin immer mehr, dass sie sich bei den Jägerpiloten nicht wohl fühlte. Sie hatte sich schließlich entschieden Sicherheitsoffizier zu werden, doch da sie die TSD Darkness nicht verlassen und den Dienst für ihre Kommandierende Offizierin Darth Marae weiter ausüben wollte. Da sie die Sith Lady respektierte, beantragte sie ihre Versetzung zur Sicherheitsabteilung, die kurz darauf genehmigt wurde.

In der Sicherheitsabteilung hatte sie zwei Jahre ihren Dienst verrichtet, wobei sie immer mal wieder als Pilotin eingesetzt wurde, so konnte sie weitere Erfahrungen sammeln, unter anderem als Darth Marae sie wählte, um ihr persönliches Shuttle zu fliegen. Durch den letzten Einsatz, als sie die Aufgabe mit dem Aufklärer bekam gemeinsam mit Jaden Sundown über dreizig Sprünge zu absolvieren, um so die TSD Darkness sicher durch zu bringen, erkannte sie dass sie noch immer mehr Pilotin als Sprengstoffexpertin war, so das sie sich wieder auf ihren alten Posten versetzen ließ, wo sie nicht lange blieb. Durch ihren Einsatz mit dem Aufklärer erkannte Darth Marae, dass Rebecca ein deutlich hohes Potenzial besaß, woraufhin die dunkle Lady die junge Unteroffizierin zur neuen Jagdstaffelführerin für die Black Widow ernannte.


Private Ereignisse

Während Rebecca viel Zeit in ihrer Freizeit in der Trainingshalle verbrachte, lernte sie Aurilya besser kennen. Obwohl die Blondine noch nie so etwas wie eine Beziehung hatte. Anders als bei den anderen hängen die beiden ihre Beziehung nicht an die große Glocke, da beide den Dienst streng vom Privaten trennen. Abgesehen davon, dass Aurilya nicht nur ihre Vorgesetzte ist, sondern auch die Zweite Offizierin der TSD Darkness, möchte Rebecca nicht unbedingt, dass durch ihre private Bindung böse Gerüchte entstehen könnten.



Freunde

Clarice Adday

Clarice hatte Rebecca durch Aurilya kennengelernt. Nach einigen Monaten entwickelte sich eine Freundschaft, die bereits einige Höhen und Tiefs durchmachen musste, so wie bei dem Vorfall als Clarice durch einen Klon ersetzt wurde. Anfangs dachte sie, dass die einst so loyale Freundin das Imperium verriet, woraufhin Rebecca der Rachsucht verfiel und die Freundin für ihren Verrat an Darth Maeae töten wollte. Nachdem gelüftet wurde, dass es nicht die richtige Clarice war dauerte es einige Wochen, ehe sie ihr wieder vertrauen konnte. Diese harte Zeit hatte beide noch enger zusammengeschweißt als zuvor, so das Rebecca sie inzwischen als ihre beste Freundin ansieht.

Beziehung

Während Rebecca viel Zeit in ihrer Freizeit in der Trainingshalle verbrachte, lernte sie Aurilya besser kennen. Obwohl die Blondine noch nie so etwas wie eine Beziehung hatte. Anders als bei den anderen hängen die beiden ihre Beziehung nicht an die große Glocke, da beide den Dienst streng vom Privaten trennen. Abgesehen davon, dass Aurilya nicht nur ihre Vorgesetzte ist, sondern auch die Zweite Offizierin der TSD Darkness, möchte Rebecca nicht unbedingt, dass durch ihre private Bindung böse Gerüchte entstehen könnten.


Vorgesetzte Offiziere

Darth Marae

Rebecca achtet Darth Marae sehr, doch anders wie bei den meisten Imperialen Offizieren sieht Rebecca ihre Kommandantin in einen anderen Licht, so hat sie zwar wie alle Offiziere die Loyalität gegenüber dem Imperator geschworen hat, doch würde sie auch für Darth Marae in den Tot gehen, was auch gleichzeitig ihr größtes Manko ist, da sie damit auch die treue an den dunklen Orden schwor. Rebecca möchte sie nie enttäuschen, was sie auch bewiesen hatte, als ein Klon auf der Darkness infiltriert wurde und sie ohne zu zögern für die Kommandantin diesen hingerichtet hatte und der dunklen Lady den leblosen Körper vor die Füße warf. Das war der Punkt, wo sie bewies, dass sie selbst keine Skrupel besaß, einen Verräter auf die blutigste Weise hinzurichten.

Psychologisches Profil

Rebecca hatte ein hartes Leben auf Tatooine, was auch daran lag, dass sie ohne Mutter aufwachsen musste. Das für sie Disziplin und Respekt sehr wichtig ist, liegt wohl daran, dass sie bereits mit 16 Jahren der Imperialen Navy beitrat und sie, wie auch ihre Kameraden, auf Regret gedrillt wurde. Im privaten zeigt sie allerdings ein anderes Gesicht. Da gelang es ihr auch etwas lockerer zu werden, wobei sie eine lange Aufwärmphase braucht, ehe sie jemanden vertrauen kann.


Stärken

  • Sehr gute Navigations- und Flugfähigkeiten
  • Hohe Auffassungsgabe und den Drang, sich zu Beweisen
  • Gute Kämpferin und kann sehr gut mit dem Blaster umgehen
  • Sprengstoffexpertin

Schwächen

  • Kann manchmal stur werden
  • Reagiert manchmal mit Sarkasmus
  • Hat eine große Abneigung gegen respektloses Verhalten
  • Hat einen Killerinstinkt, den sie besonders bei Verrätern nicht zügeln kann