Opee Killerfisch

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Flora & Fauna


Opee1.jpg
Opee-Killerfisch
Spezies:
  • Fisch
Heimat:
Umgebung:
  • Tiefsee
Tierart:
  • Raubtier
Merkmale:
  • lumiszierende Antenne
  • ausfahrbare Zunge
  • zwei Zahnreihen



Der Opee-Killerfisch ist in den Tiefen der Meere Naboos anzutreffen. Zwei rasierklingenscharfe Zahnreihen, gepanzerte Hautsegmente und mit einem Exoskelett versehene Beine sind die Merkmale dieses Meeresbewohners, welcher somit auch als Krustentier und nicht als Fisch zu klassifizieren ist. Des Weiteren verfügt er über einen natürlichen „Düsenantrieb“: Der Opee saugt das Wasser durch das Maul ein und stößt es durch Öffnungen unter den Platten seines Panzers wieder aus, womit er zu hohen Geschwindigkeiten fähig ist. Mit ihren sechs Gliedern klammert sich diese Spezies bevorzugt an zerklüftete Felsen im Kern von Naboo. Aus seinem Kopf ragen antennenartige Köder heraus, die potentielle Beute mit biolumineszierenden Signalen anlocken. Befindet sich ein Beutetier in unmittelbarer Nähe, schnellt die lange, klebrige Zunge des Opee-Killerfisches hervor und zieht die Beute in sein Maul. Dort zermalmt er sie mit Hilfe seiner in doppelten Reihen angeordneten Zähne. Opee-Killerfische sind ebenso aggressiv wie hartnäckig. Auch für größere Räuber stellen sie keine leichte Beute dar. Von jungen Opees weiß man, dass sie sich sogar aus dem Bauch eines Colo-Klauenfisch heraus beißen können.

Auch kleine U-Boote können dem Opee zum Opfer fallen.









Quellen