Nubia

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Galaxie < Core World Cluster< Corellia Sektor< Nubus System< Nubia
Nubiab.jpg
Nubia
Astrografie Eigenschaften Gesellschaft
Region:

Core World Cluster

Typ:

Mischwelt

Spezies:

Nubianer (Menschen), diverse Alienspezies

Sektor:

Corellia Sektor

Temperatur:

-18° bis 57° C

Sprache:

Basic

System:

Nubus System

Atmosphäre:

Typ 1

Funktion:

Landwirtschafts- und Industriewelt

Monde: Hydrosphäre:

7% der Planetenoberfläche

Regierung:

Lokale Clanregierungen

Partei:

Dritte Republik

Gelände:

Wüsten, Gebirge, Ackerbauflächen, Ansieldungen

Techniveau:

Industrialisierung, Hyperraum-Technik

Einwohner: Tag:

29:00:00

Hauptimporte:

Anlagen, Fabriken, Fertigwaren

Offizielle Infos: Jahr:

289 Tage

Hauptexporte:

Nahrungsmittel, Rohstoffe, Industrieprodukte


Planetare Informationen

Nubia ist ein Planet im Corellianischen Sektor nahe den Kernwelten der Galaxis und liegt im Nubus-System.

Großteils seichte Ozeane trennen die zwei großen Landmassen Nubias, welche aus weiten Ebenen und langen Gebirgsketten bestehen. Man hatte lange Zeit ein Problem mit der Wasserversorgung, da auf der Oberfläche selbst nur sehr wenig vorhanden ist. In Folge führte das zu ausgetrockneten Feldern, unfruchtbaren Böden und natürlich einem Mangel an Trinkwasser. Dies wurde jedoch durch ein ausgefeiltes Pumpensystem gelöst, welches das reichlich vorhandene Grundwasser an die Oberfläche befördert. Die warmen Temperaturen und sehr langen Phasen, in denen die Landwirtschaft florieren kann, begünstigen ein stetiges Wachstum an bäuerlichen Betrieben. Im Zuge dessen sind breite Landstriche mit Feldern bedeckt, auf welchen Ackerbau betrieben wird.

Die Berge sind angereichert mit zahlreichen Erzvorkommen, insbesondere Bronzium, einem festen und beständigen Metall, welches für Statuen, Büsten, Schilde, Rüstungen und Gürtelschnallen verwendet wird. Vor allem die Erze haben ein großes Aufsehen bei verschiedenen Firmen auf sich gezogen, weshalb neben vielen kleinen Bergbaudörfern auch einige Manufakturen anzutreffen sind. Natürlich haben die Bewohner von Nubia auch selbst eine große Anzahl an neuen Unternehmen gegründet, welche schnell an Größe gewannen. Das Exportgeschäft der Materialien verlief in den letzten Jahren ebenso expolsionsartig.

Trockene, und daher nicht bebaubare, Flächen des Kontinents wurden zur weiteren Urbanisierung des Planeten verwendet, welche ebenfalls begünstigt durch die wirtschaftlichen Verhältnisse schnell vonstatten geht.

Die Nubianer (auch: Nubiani) sind ein hart arbeitendes Einsiedlervolk, welches - ganz nach dem Vorbild ihrer menschlichen Vorfahren – stolz auf seine eigens entwickelte Identität ist. Auf dem Planeten sind vorwiegend Menschen anzutreffen, allerdings haben sich durch die Vielfalt an Ressourcen und auch an Arbeit bereits einige andere Rassen hinzugesellt.

Um den Alltagsstress auf den Feldern und in den Bergwerken zu bewältigen, bildeten sich in den Städten mehrere Zentren mit diversen Unterhaltungsmöglichkeiten. Besonders populär wurden dadurch zwei nubianische Sportarten, nämlich Grav-Ball (oder: Zonenball) und die sogenannten Ronto-Rennen. Auch Podrennen und die dazugehörigen Turniere fanden in der Bevölkerung schnell an Beliebtheit.

Eine weitere Innovation von Nubia ist das öffentliche Transportsystem, welches ähnlich wie auf Coruscant Wolkenbusse, Luft-Taxis und -Gleiter verwendet. Dadurch entstand ein Netzwerk, das bequeme Reisen zwischen Städten, Farmen, Bergwerken und auch orbitalen Stationen ermöglicht.

Der Planet wurde um 25.000 v.E. von Menschen besiedelt und blickt auf eine lange Ära andauernden Friedens und Wohlstands zurück. Als die Galaktische Republik zusammenbrach und das Imperium an Stärke gewann, fürchteten die neuen Machthaber, dass die Firmen auf dem Planeten der Rebellen-Allianz dienlich sein könnten. Aufgrund dessen schränkten sie die Wirtschaft und den Warenverkehr spürbar ein, indem sie unter anderem Sternzerstörer im Orbit positionierten und Sturmtruppen durch die Städte patroullieren ließen.

Im Anschluss daran, nachdem das Imperium bei Endor besiegt wurde, befreite die Dritte Republik Nubia, führte den Planeten zurück zu seiner ursprünglichen Regierungsform und gab ihm einen Sitz im Senat. Weiters unternahm die Dritte Republik mehrere Säuberungen, um die restlichen Imperialen oder Sympathisanten des Imperiums endgültig zu vertreiben. Seither ist der Planet ein treues Mitglied der Dritten Republik.

Geschichtliche Ereignisse:

./.

Quellen