Nightlord-Class Carrier

Aus Holopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Trägerschiffe des Imperiums


NCC.jpg
Nightlord-Class Carrier
Technische Daten:
Abkürzung:
  • NCC
Produktion:
  • Kuat Drive Yards
Bezeichnung:
  • Nightlord-Class Carrier
Typ:
  • Sternenschiff
Maßstab:
  • Trägerschiff
Länge:
  • 1.300 Meter
Besatzung:
  • 29.400 (davon 4200 Offiziere) + 385 Gunner
Rumpfcrew:
  • 12.900
Frachtkapazität:
Vorräte:
  • 2 Jahre
Hyperantriebsmultiplikator:
  • x4
Reserveantrieb:
  • x16
Navigationscomputer:
  • Ja
Geschwindigkeit:
  • 30 MGLT (max. 35 MGLT)
Rumpfstärke:
  • 2.200 RU
Schilde:
  • 2.800 SBD
Die Bewaffnung:
Bewaffnung:
  • 14 Leichte Turbolaser (Feuerbereich: 2 Bug, 6 Backbord, 6 Steuerbord, 2 Heck)
  • 16 Vierlingslaserkanonen (Feuerbereich: 4 Bug, 6 Backbord, 6 Steuerbord, 2 Heck)
  • 5 Tractor Beam Projector (Feuerbereich: 1 Bug, 2 Backbord, 2 Steuerbord)
Jägerkapazität:
Bodentruppen:
  • keine
Sonstige Daten:
Weitere Einheiten:
In Serienproduktion:
  • nein
Preis:
  • Nicht frei verkäuflich


Der Nightlord Class Carrier ist ein an die Majestic-Class angelehntes Design mit zentralem Rumpfhangar. Auffallend sind die beiden Verlängerungen an den Seiten des Schiffes, dies sind Schnellstarttunnel speziell für Jäger, die unmittelbar dahinter aufgereiht sind.

Die Schnellstarttunnel stellen ein neues Konzept dar, bei dem die Jäger im großen Haupthangar landen, betankt, auf munitioniert und gewartet werden und danach in die Aufhängung für den Schnellstart manövriert werden. Dadurch können die Jäger sofort starten ohne von einem Nebenhangar in den Haupthangar und dann erst ins All zu fliegen. Bei Zwischenlandungen in Gefechtssituationen verzögert jedoch gerade dieses System eine schnelle Abfertigung der Maschinen. Viele Vorteile heben sich dadurch auf. Gleichzeitig bieten die Schnellstarttunnel genug Platz, um die Schilde der Jäger bereits im Startvorgang zu aktivieren und nicht erst, wenn die Hangarenergiebarriere durchflogen ist. Weiterhin können in der Schnellstartröhre die Haupttriebwerke der Jäger gezündet werden und nicht wie bisher erst wenn der Hangar verlassen wurde. Dies ermöglicht den Jägern mit geladenen Schilden und unter Schub den Schutz der Schnellstartröhre zu verlassen, was sie zu einem besser geschützten und gleichzeitig schwerer zu treffenden Ziel macht. Im Bedarfsfall kann in den Schnellstartröhren auch gelandet werden, wenn der NCC schnell seine Jäger aufnehmen und in den Hyperraum springen muss. Im Anschluss daran müssen die Jäger jedoch wieder ausgerichtet und in die Aufhängung manövriert werden.

Der Nightlord Class Carrier basiert auf dem Rumpf der Majestic Klasse und weist deshalb im wesentlichen die gleichen Merkmale, wie bei einem MSD auf.


Quellen