Endor Mond

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Galaxie < Outer Rim Cluster< Moddell Sektor< Endor System< Endor< Endor Mond
Endor.jpg
Endor Mond
Astrografie Eigenschaften Gesellschaft
Region:

Outer Rim Cluster

Typ:

Waldmond

Spezies:

Ewoks, Goraxes, Teeks, Yuzzum

Sektor:

Moddell Sektor

Temperatur:

10 - 25°C

Sprache:

Ewokese, andere primitive Sprachformen

System:

Endor System

Atmosphäre:

Typ 1

Funktion:
Planet:

Endor

Hydrosphäre:

max. 15% an der Planetenoberfläche

Regierung:

gehört zum Imperium

Partei: Gelände:

ein dicht bewaldeter Mond mit einem mäßigem Klima

Techniveau:

primitiv

Einwohner: Tag:

21:00:00

Hauptimporte:
Offizielle Infos: Jahr:

400 Tage

Hauptexporte:



Planetare Informationen

Hier fand die Schlacht von Endor statt, bei welcher der zweite Todesstern zerstört wurde. Bei der Schlacht starben der Imperator und Darth Vader.

Geschichtliche Ereignisse

  • Zu Beginn des Jahres 11 n.E. wurde auf den Befehl seiner Majestät, Imperator Desiderius, eine Geheimoperation des Imperiums gestartet. Mehrere imperiale Geschwader drangen nach Endor vor. Ziel war es, die Lage vor Ort zu erkunden und einen imperialen Stützpunkt zu errichten. Wie sich zeigte, befanden sich sowohl Piraten als auch Rebellen auf dem Waldmond und verteidigten sich erbittert. Dennoch gelang es den Imperialen, die feindlichen Truppen aufzureiben und Endor zu sichern. Sofort begann man mit der Errichtung eines Stützpunktes, der umfassend aufgebaut wurde.
    Als der Bürgerkrieg begann und die entsandten Geschwader zur Rückkehr aufgefordert wurden, verweigerten sie den Gehorsam. Der ranghöchste Offizier rief sich offiziell zum Warlord aus, folgte damit jedoch inoffiziell nur den Anweisungen des Imperators. Der Plan ging auf, denn die Rebellion griff den "Kriegsherren" nicht an, so das dieser samt seiner Geschwader expandieren und letztlich einen Angriff auf Sluis Van, das Endziel der Operation, einleiten konnte.
  • Im Zuge der von Fleet Admiral McAroth verkündeten Order 99 wurde Endor im Jahr 12 n.E. zu einem riesigen Gefangenenlager ausgebaut.
  • Kurz vor Ende des Jahres 16 n.E. fand im Endor System eine der entscheidenden Schlachten des Ssi-ruuk-Bürgerkrieges statt. Im Verlauf des Gefechts landeten auch Bodentruppen auf der Mondoberfläche und lieferten sich erbitterte Gefechte, aus welchen das Imperium siegreich hervorging.
  • ZI: 241018 n.E. bis ZI: 281118 n.E.: Das 84.Kampfgeschwader kehrte zum Hauptquartier der 4.Flotte zurück, um sich mit Oberbefehlshaber, Fleet Admiral Dalerd, zu treffen. Durch die Doppelagentin Yorke konnten sie in Erfahrung bringen, dass die Flotte der Dritten Republik, die mehrere Städte auf Gilatler auslöschte, möglicherweise von einem Ex-Jedi angeführt wird. In der Gefängnisanlage auf dem Waldmond übernahmen die Gefangenen die Kontrolle und nahmen wichtige Imperiale Offiziere gefangen. Außenteams des Geschwaders landeten in der Gefängnisanlage und versuchten den Aufstand niederzuschlagen. Währenddessen erreichte die Flotte der Dritten Republik das System und verlangte vom Imperium die Auslieferung des Ex-Jedi. Sie vermuteten, dass er sich auf dem Waldmond aufhielt und sich vor der Dritten Republik verstecken versuchte. Der Oberbefehlshaber der Dirtten Republik ließ das Feuer auf die Imperialen eröffnen und schickte seine eigenen Außenteams zur Gefängnisanlage. Der Ex-Jedi, der sich die ganze Zeit auf der Devastator versteckte, kämpfte sich den Weg frei zur Brücke, um Admiral Kratos zu töten, da er vor einem Jahr gegen ihn in einer Schlacht verlor und seitdem auf Rache aus ist. Auf dem Weg zur Brücke wurde er von der Doppelagentin ausgeschaltet. Die Schlacht bei Endor war verloren und so zog sich das 84.Kampfgeschwader zurück. Die Dritte Republik zerstörte das Hauptquartier der 4.Flotte und es stellte sich heraus, dass der OBH der DR-Flotte vom Ex-Jedi manipuliert wurde und die Doppelagentin untertauchte.