Cort Bowan

Aus Holopedia
(Weitergeleitet von Bowan, Cort)
Wechseln zu: Navigation, Suche

< Spielercharaktere


Bowan.png
Cort Bowan
Rasse:
  • Mensch
Geburtsdatum:
  • 211011 v.E.
Geschlecht:
  • männlich
Heimatplanet:
Online Akte:
Akte abrufen:


Lebenslauf:

Cort Bowan wurde als zweiter Sohn eines Fabrikbesitzers und einer republikanischen Beamtin auf Coruscant geboren. Er verlebte eine sorgenfreie und wohlbehütete Kindheit und besuchte eine öffentliche Schule. Im Alter von zehn Jahren wurde er von seinen Eltern auf eine neu gegründete imperiale Kaderschmiede geschickt. Grundbegriffe wie Loyalität, Gehorsam und Selbstaufopferung wurden ihm hier vermittelt. Cort konnte hier einige Freundschaften schließen, die noch heute Bestand haben. Wenige Jahre später wurde Cort von der Schule aus in eine andere Einrichtung verlegt. Diese war wenig mehr als eine Militärakademie und diente der Vorbereitung auf den militärischen Dienst in einer der Teilstreitkräfte des Imperiums. Im Verlauf dieser vormilitärischen Ausbildung zeigte sich Corts Talent für die Komplexität der Navigation und Hyperraumkommunikation. Besonders eifrig studierte Cort jedoch Schlachttaktiken und beendete den Wahlkurs Raumtaktik als Klassenbester. Cort machte seinen Abschluss und meldete sich sofort zur imperialen Raummarine, wo er mit Empfehlung aufgenommen wurde. Die Ausbildung konnte durch die Vorkenntnisse verkürzt werden und nur wenige Monate später erhielt Cort seinen Marschbefehl an die Front, zum VSD II Stormhawk.

Enttäuscht, einem solchen Relikt zugeteilt zu werden, trat Cort seinen Dienst desillusioniert an und noch bevor er seine erste Schicht antreten konnte, wurde die Stormhawk von Dalbys Truppen geentert und die Mannschaft in Kriegsgefangenschaft verbracht.

In den harten und entbehrungsreichen Wochen im Dalby-Lager baute Cort eine intensive Beziehung zu seinen Kameraden auf, welche dann von den Lagerwachen teilweise zu Tode gefoltert wurden. In dieser Zeit zerbrach etwas in Cort und eine grimmige Entschlossenheit wuchs in ihm, die Feinde des Imperiums immer und überall zu bekämpfen und zu vernichten.

Nachdem ihm und einer kleinen Gruppe, inklusive dem Kommandierenden Offizier (KO) der Stormhawk, die Flucht gelungen war, wurde er dem ISD III Predator zugeteilt. In der ersten Mission wurde er gegen die Dalby-Schergen geschickt, die noch immer seine Kameraden festhielten. In einem schweren Liniengefecht musste er die Salve abgeben, welche die Stormhawk zerstörte und damit den Weg zum Gefangenenlager frei machte. Für seinen Einsatz wurde er mit dem Leistungsabzeichen der Stormhawk ausgezeichnet.

In den darauffolgenden Monaten diente Cort seiner Befähigung nach als Wissenschafts- und Navigationsoffizier auf der Predator und nahm an der Offensive gegen die Yevethaner teil. Für seine Pflichterfüllung wurde er schließlich zum Specialist befördert und erhielt eine Belobigung seines Kommandierenden Offiziers.

Nachdem ihm eine Planstelle als Zweiter Offizier auf dem PSD Paladin angeboten worden war, entschied er sich, die Predator zu verlassen und sich auf der Paladin zu bewähren. Auf der Paladin trat er dann seinen Dienst als Wissenschafts-/Navigationsoffizier an und begann, sich an Bord einzuleben. Er brauchte etwas Zeit, sich an das Kommando von Lord Krason zu gewöhnen. Der Erste Offzier, Hagen Sardukan, half ihm jedoch enorm und so ging es in den ersten Monaten gegen die Yevethaner. In einigen schwierigen Situationen konnte sich Bowan als schneller Denker und taktisch fähiger Offizier beweisen. Am Ende der Kampagne wurde die Crew der Paladin gemeinschaftlich mit dem Operationspin „Vernichter der Welten“ ausgezeichnet. Im Anschluss an die Kampagne gegen die Yevethaner folgte der Kampf gegen die imperialen Kriegsherren. Das 45. Geschwader kämpfte gegen Mikosh und auch hier musste Bowan sich in schweren Kämpfen bewähren, wofür er schließlich mit dem Leistungsabzeichen der Paladin erst der Stufe 1 und dann noch der Stufe 2 ausgezeichnet wurde. Nach dem Ende der Kämpfe gegen die Kriegsherren verließ Lord Krason die Paladin mit unbekanntem Ziel und Sardukan wurde zum Kommandierenden Offizier ernannt. Bowan wurde daraufhin zum Ersten Offizier ernannt und als Zweiter Offizier (2O) folgte Laura Tales, die Jagdstaffelführerin der Paladin, nach. Doch statt der Ruhe des regulären Patrouillendienstes kam der Einsatzbefehl, gegen das Volk der Letan vorzurücken. Die Letan waren ein Volk, welches sich der Herrschaft des Imperiums widersetzte und durch den Einsatz der Paladin und des 45. Geschwaders dem Imperium zwangsangegliedert werden sollte. Besonders ihre fortschrittliche Waffentechnologie war für das Imperium von größtem Interesse. Eine besondere Zusammensetzung der Atmosphäre der bewohnten Planeten des Letan-Systems machte den Einsatz von Energiewaffen nutzlos, wodurch der Einsatz von Vibroschwertern und eigens konstruierten Explosivwaffen Anwendung fand. Der Feldzug gegen die Letan war lang und äußerst brutal und hinterließ bei den Beteiligten vor allem psychische Spuren. Die 2O, Laura Tales, trat von ihrem Posten und zurück und wurde durch Elex Kratos als Zweitem Offizier ersetzt. Während eines Heimaturlaubes kam es zu einer Begegnung mit Grand Admiral Rayment, in der Rayment Bowan schlug und Bowan ihm eine verächtliche Bemerkung erwiderte. In Folge dessen wurde Bowan um drei Ränge zum Lieutenant Junior Grade degradiert. Bowan kehrte kurz darauf auf die Paladin zurück, um im Feldzug gegen Bel Iblis zu kämpfen. Während der Anfangsphase quittierte Bowan jedoch seinen Dienst im Imperium und arbeitete als verbitterter Ex-Imperialer im Frachttransport von Gütern aller Art. Im Laufe der Zeit wurde er auch von den Truppen von Bel Iblis angeheuert und so konnte er wertvolle Daten über Nachschubwege , Basen, Truppenbewegungen und Flottenstärke von Bel Iblis sammeln. Zum selben Zeitpunkt entschied sich Rear Admiral Sardukan, die Suche nach Lord Krason aufzunehmen, und so musste Bowan seine Mission frühzeitig abbrechen und kehrte an Bord der Paladin zurück. Nach dem erfolgreichen Einsatz gegen die Versorgungslinien von Bel Iblis wurde die Paladin zur Emperor`s Crown zurückbeordert. Das Zentralkommando hatte beschlossen, die Paladin ins Trockendock zur Generalüberholung zu schicken. Mit tiefstem Bedauern wurde die Crew der Paladin ausgeschifft und Bowan erhielt in Anerkennung seiner Leistungen das Leistungsabzeichen der Paladin der Stufe 3. Die Besten der Crew der Paladin wurden auf den Eidolon Class Heavy Cruiser Nighthawk verlegt, dessen Kommando Bowan übernahm, mit Elex Kratos als 1O und Jack Ryan, dem Jagdstaffelführer, als 2O. Die Nighthawk wurde das Flagschiff von Rear Admiral Harrington und des 89. Geschwaders. Der Kampf gegen Bel Iblis wurde anschließend fortgesetzt und erfolgreich abgeschlossen. Die Crew hatte mit dem neuen Schiffstyp ausgezeichnete Erfahrungen gesammelt und konnte den neuen Kreuzertyp hervorragend einsetzen. Im Anschluss an den Kreuzzug gegen Bel Iblis folgte eine relative Zeit der Ruhe und nur einige vereinzelte Gefechte mit Piraten und versprengten Rebellen. In der ersten Hälfte des Jahres 14 n.E. kamen die Nighthawk und das 89. Geschwader mit den Yuuzhan Vong in Kontakt. Es folgten einige heftige Gefechte, in denen das Geschwader teilweise schwere Verluste hinnehmen musste, aber auch dem Feind schwere Verluste zufügte. Mit dem neuen Feind wurden alte Feindschaften hintangestellt und so wurde in Zusammenarbeit mit einer Sondereinsatzgruppe der Dritten Republik ein Weltenschiff der Yuuzhan Vong erobert und zu einem Forschungsposten im Tyreen-System geschleppt. Das Zentralkommando beförderte Rear Admiral Harrington und übertrug ihr die Leitung der Forschungsstation, während Bowan ebenfalls befördert wurde und das Kommando über das 89. Geschwader erhielt. In den nachfolgenden Monaten wurde die Nighthawk immer wieder in schwere Kämpfe verwickelt, bis Lord Thornton, Leiter des Dunklen Ordens, an Bowan herantrat, um die Einlösung einer Schuld zu fordern.